direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mitglieder des Verbunds

Prof. Dr. Sabine Ammon

Lupe

Sabine Ammon ist Philosophin mit einem Schwerpunkt in der Wissenschaftsphilosophie und Ethik der Technikwissenschaften sowie der Entwurfsforschung. Sie arbeitet an der Weiterentwicklung der Wissenstheorie mit Blick auf die Rolle von Artefakten, Modellen, Simulationen und ihren Wechselwirkungen mit Begriffs- und Theorienbildung.

Prof. Dr. Nina Baur

Lupe

Nina Baur ist Soziologin mit einem Schwerpunkt auf Methodologie der Sozialwissenschaften und Wissenschafts- und Innovationsforschung. Sie arbeitet derzeit an der Entwicklung von soziologischen Methoden der Artefaktanalyse sowie der Analyse von Wissensdynamiken. In diversen Verbundprojekten mit Ingenieur- und Naturwissenschaftlern arbeitet sie seit vielen Jahren an der Analyse der Wechselwirkungen von Artefakten und Materialitäten mit sozialen Kontexten.

Prof. Dr. Hans-Liudger Dienel

Lupe

Hans-Liudger Dienel ist sozialwissenschaftlicher Technikforscher mit einem Schwerpunkt in der Technikwissenschaftsgeschichte, der Mobilitäts- und Verkehrsgeschichte und der partizipativen Technikentwicklung. Er arbeitet an Methoden für das persönliche Wissensmanagement im Ingenieurberuf und an der Digitalisierung der technischen Bildung.

Prof. Dr. Markus A. Feufel

Lupe

Markus Feufel ist Arbeitswissenschaftler mit einem Schwerpunkt in der menschzentrierten Analyse und Gestaltung von Arbeitssystemen. Er interessiert sich insbesondere für den Einfluss von Technik auf wissensbasierte Denk- und Arbeitsprozesse in digitalisierten, sozio-technischen Systemen.

Prof. Dr.-Ing. Claudia Fleck

Lupe

Claudia Fleck ist Werkstoffwissenschaftlerin und trägt ihre Expertise im Bereich der strukturellen Entwicklung und Charakterisierung hierarchisch aufgebauter, bioinspirierter Metallschäume bei. Im Fokus stehen hierbei schwingende Beanspruchungen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Leichtbaustrukturen für die Anwendung im Fahrzeugbau.

Dr. Jannis Hergesell

Lupe

Jannis Hergesell ist Techniksoziologe mit einem Schwerpunkt in der Innovations- und Digitalisierungsforschung sowie der Methodologie der empirischen Sozialforschung. Er forscht zu Innovationsphänomenen im Gesundheitssektor, der Genese und den Folgen von digitalen Artefakten und der Weiterentwicklung von Methodologie und Methoden der Innovationsforschung.

M.Sc. Julius Jenek

Lupe

Julius Jenek hat an der TU Berlin Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Konstruktion und Entwicklung studiert und ist seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Konstruktion von Maschinensystemen. Schwerpunkt seiner Forschung sind Untersuchungen zur Skalierbarkeit von mechanischen Reibungsbremsen.

Dr.-Ing. Anke Märten

Lupe

Anke Märten ist Werkstoffwissenschaftlerin und bringt ihre Expertise auf dem Gebiet der Struktur- und Eigenschaftscharakterisierung strukturierter und hierarchisch aufgebauter Materialien ein. Schwerpunkt ihrer Forschung sind die mechanischen Eigenschaften nano- und mikroskaliger Strukturelemente in komplexen Werkstoffverbunden.

Prof. Dr.-Ing. Henning Jürgen Meyer

Lupe

Henning Meyer ist Maschinenbauer mit den Schwerpunkten mobile Arbeitsmaschinen und Mechatronik. Seine Forschungsarbeiten haben Schwerpunkte in der Integration informationstechnischer Systeme in mobilen Arbeitsmaschinen zur Regelung und Steuerung von Fahr- und Arbeitsfunktionen, zur Analyse von Maschinenzuständen und zur Maschinenkommunikation.

Prof. Dr.-Ing. Steffen Müller

Lupe

Steffen Müller ist Ingenieur im Bereich Kraftfahrzeugtechnik und leitet das Fachgebiet Kraftfahrzeuge an der TU Berlin. Steffen Müller forscht seit vielen Jahren insbesondere im Bereich autonomes Fahren und Fahrzeugsicherheit. Im Rahmen des Projektes wird sich Steffen Müller mit wissensdynamischen Fragen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz im Bereich der automatisierten Fahrzeugführung beschäftigen.   

Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark

Lupe

Rainer Stark ist Maschinenbauingenieur mit Schwerpunkt auf Methoden und Technologien der virtuellen Produktentstehung. Er ist designiert Vizesprecher der Forschungsgruppe und leitet das technikwissenschaftliche Team 8, das den Einfluss der Entwicklung Smarter Produkte auf die Wissensdynamik in Produktentwicklungsprozessen untersucht.

Dipl.-Ing. Wei Min Wang

Lupe

Wei Min Wang hat an der TU Berlin Wirtschaftsingenieurswesen mit Schwerpunkt Softwaretechnik studiert und ist seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet. Unter anderem hat er am Infrastrukturprojekt für den Sonderforschungsbereich 1026 – Sustainable Manufacturing mitgewirkt und dort die Entwicklung von IT-Tools und Services zur Unterstützung der Forschungsaktivitäten geleitet. Weiterhin hat er an der Entwicklung von Laborkonzepten am Fachgebiet mitgearbeitet, um innovative  Erprobungsumgebungen für moderne Arbeitsmethoden und Entwicklungstools zu schaffen. Unter seiner Leitung ist das „Engineering Collaboration and Control Center“ entstanden, das Forschern und Entwicklern vielfältige Möglichkeiten eröffnet in unterschiedlichster Form zusammenzuarbeiten. Aktuell beschäftigt sich seine Forschung mit der Wissensdynamik in Produktentstehungsprozessen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe