direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

acatech Workshop - Wissenstransfer in den Technikwissenschaften. Wechselwirkungen zwischen Industrie und Universität

Lupe
Lupe

Der gemeinsame Workshop verband zwei Aktivitäten von acatech und der Technischen Universität Berlin. An der TU Berlin untersucht ein Verbundprojekt die Wissensdynamik in den Technikwissenschaften. Anhand zentraler Begriffe wie Wissensakquisition, Wissenstransformation, Wissensgenerierung, Wissensintegration und Wissenstransfer analysieren die Projektmitglieder, wie die Technikwissenschaften mit Wissen umgehen, um zu innovativen und praxisrelevanten Ergebnissen zu gelangen. Auf dem Workshop ging es vor allem um den Wissenstransfer zwischen Industrie und Universität. Während der vertikale Technologietransfer von der Universität in die Industrie relativ gut untersucht ist, wurde die umgekehrte Richtung bislang eher vernachlässigt. So erhalten die Technikwissenschaften aus der Industrie Informationen über die Probleme der Praxis und die praktische Bewährung ihrer wissenschaftlichen Aussagen. Darüber hinaus können praktische Erfahrungen technikwissenschaftliche Modelle anreichern. Dieter Spath, der Präsident von acatech, führte in diesem Zusammenhang aus, dass zwischen Industrie und Universität eine symbiotische Beziehung bestehe, beide also voneinander profitieren und aufeinander angewiesen sind.

Der Austausch zwischen Universität und Industrie wurde in zwei Bereichen in Form von Fallbeispielen und Generalisierungen behandelt. Zunächst berichteten Ingenieurprofessoren, welchen Gewinn sie aus ihrer Praxiserfahrung für die Forschung und Lehre an der Universität gezogen haben. Dabei verwiesen sie u.a. auf das Kosten- und Zeitbewusstsein, das für Innovationen unerlässlich ist. Ein weiterer Punkt sei der Umgang mit Komplexität in den Technikwissenschaften.

Weitere Berichte beschäftigten sich mit Kooperationsprojekten von Universität und Industrie. Dabei wurde deutlich, dass universitäre Industrieprojekte zwar Wissen für die industriellen Auftraggeber erzeugen und bereitstellen, aber auch in großem Umfang vom in der Industrie vorhandenen Wissen profitieren. In vielen Fällen entstehen aus Industrieprojekten erst Fragestellungen der Grundlagenforschung. Allerdings wurde die übliche Trennung zwischen Grundlagen- und angewandter Forschung von mehreren Teilnehmern relativiert.

acatech setzt sich dafür ein, dass die symbiotischen Beziehungen zwischen Universität und Industrie bewahrt und ausgebaut werden. In diesem Zusammenhang bereitet die Akademie zwei Positionen vor. Die erste Position „Qualitätskriterien in den Technikwissenschaften“ stellt die Kriterien zusammen, welche den auf praktische Lösungen zielenden Technikwissenschaften angemessen sind. Die zweite Position „Berufungen in den Technikwissenschaften“ spricht sich für einen Erhalt der Berufung praxiserfahrener Professoren aus, welche zunehmend gefährdet ist. Die beiden Positionen zielen auf die Sicherung des erfolgreichen deutschen Innovationssystems und damit auf die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft.

 

 

Beiträge
Vortragende/r
Organisation
Beitrag
Dr. Phil. Sabine Ammon
 TU Berlin
Wissenstransfer im Rahmen der Wissensdynamik in den
Technikwissenschaften

Dr.-Ing. Arndt Goldack
TU Berlin
Wissenstransfer durch Kooperationsprojekte im konstruktiven Ingenieurbau
Prof. Dr.-Ing. Bernd-Rober Höhn
TU München
Wissenstransfer in den Technikwissenschaften
Prof. Dr. Jan Kratzer
TU Berlin
Der Transfer von Innovationen in Wissensnetzwerken
Prof. i.R. Dr.-Ing. Udo Lindemann
TU München
Wissenstransfer durch praxiserfahrene
Professoren und Professorinnen

Prof. Dr.-Ing. Henning Meyer
TU Berlin
Erfahrungsberichte: Wissenstransfer durch Kooperationsprojekte von Universität und Industrie (Auftragsforschung und vorwettbewerbliche Projekte)
Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark
TU Berlin
Wissenstransfer durch praxiserfahrene Professor/innen
Prof. Dr.-Ing Thomas Turek
TU Clausthal
Wissenstransfer durch Kooperationsprojekte von Universität und Industrie
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. habil Robert Weigel
Universität Erlangen-Nürnberg
Wissenstransfer durch Kooperation von
Universität und Industrie und durch
universitäre Unternehmensgründung:
Eigene Beispiele aus der Elektronik

Prof. Dr.-Ing. Cornelia Weltzien
TU Berlin
Wissenstransfer in den Technikwissenschaften. Wechselwirkungen zwischen Industrie und Universität
Prof. Dr.-Ing. Claudia Fleck
TU Berlin
Wissenstransfer in den Technikwissenschaften

Veranstaltungen

26.05.2018     08.30 - 17.30 Uhr     Vernetzungs-Workshop

02.02.2018     11.00 - 18.30 Uhr     WD-Versammlung 2

01.02.2018     11.00 - 18.30 Uhr     WD-Versammlung 1

11.09.2017     09.00 - 17.00 Uhr     Versammlung

11.07.2017     11.00-18.00 Uhr     Acatech-Workshop

10.07.2017     09.00-17.00 Uhr     Workshop

14.07.2016     09.00-17.00 Uhr     Projekt Kick-Off

11.05.2016     09.00-17.00 Uhr     Workshop

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe